Tragkraftspritze TS 4

Die alte Tragkraftspritze TS4 ist der stolz unserer Feuerwehr. Nicht umsonst hat sie nach dem Bau des neuen Gerätehauses einen Ehrenplatz erhalten. Genau aus diesem Grund haben wir uns auch letztes Jahr dazu entschieden, die TS4 komplett zu restaurieren. Neben einer ausführlichen Glasperlenstrahlung nahm unser Ehrenmitglied Heinz Wecker es sich zur Aufgabe, die weiteren Arbeiten auszuführen.

Neben mechanischen Reparaturen erhielt die Tragkraftspritze auch wieder einen Anstrich, um auch in den nächsten Jahren im Schulungsraum zu glänzen.

Und nun zu einigen technischen Daten:

Gebaut wurde die Tragkraftspritze im Jahr 1927 und trieb mit einem Benzinmotor eine 2-Takt Kolbenpumpe an, die in einer Minute 350 Liter Wasser förderte.  Außerdem konnte die Tragkraftspritze eine Förderhöhe von 50 m überwinden.