Unangekündigter Übungsdienst

Gestern, am 25.11.2017, wurden wir gegen 15:30 unter dem
Vorbehalt, dass die DME’s in Lübeck ausgefallen seien, zum
Gerätehaus gerufen, um dieses zu besetzen. Nach dem die ersten
bereits in PSA am Gerätehaus standen, schöpften die
nachfolgenden Kräfte schnell verdacht, dass es sich hier um
etwas anderes handeln muss. Im Laufe der nächsten Minuten
sickerte dann durch, dass es sich hier vermutlich um einen
Übungseinsatz handeln muss. Weitere Informationen erhielten
wir aber erst am Übungsort angekommen.

Wir fuhren also mit allen drei Fahrzeugen in Richtung
Ovendorf, wo sich bei Ankunft folgendes Szenario darstellte.
Zwei Fahrzeuge hatten einen Unfall, wo bei die Personen
eingeklemmt wurden. An der Übung waren außerdem die Freiwillige
Feuerwehr Warnsdorf – Häven, Ovendorf, Offendorf und Travemünde beteiligt. Durch
das Spezialwerkzeug der anderen Wehren, konnten die Personen
routinemäßig befreit werden.

Unsere Aufgabe bestand zunächst darin weitere Lichtquellen
einzurichten, um somit schattenfreies ausleuchten zu
ermöglichen. Des weiteren stellte ein Trupp von uns unter PA
den dreifachen Brandschutz. Außerdem waren wir an der
Absicherung der Unfallstelle beteiligt und sperrten somit die
Straße.

Im Verlauf des Einsatzes wurde klar, dass weitere Personen
vermisst werden. Somit machten sich zwei unserer Trupps auf
den Weg und durchsuchten die umliegenden Felder und
Straßengraben nach Personen. Gefunden wurden die Personen
durch einen anderen Trupp, der die andere Seite durchsuchte.

Zum Ende wurde dann durch Bengalos noch ein Fahrzeugbrand
simuliert, wodurch unser Löschtrupp auch noch agieren musste.

Nachdem alles aufgeräumt wurde, fuhren wir alle gemeinsam
noch zum Gerätehaus der FF Ovendorf, wo es zum Abschluss dann
noch eine Kartoffelsuppe und Würstchen gab.

In unserer Bildergalerie findet ihr ein paar Bilder des
gestrigen Abends.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*