Einsatz 06/2020

🕦Alarmierung: 29.03.2020 07:02 Uhr
🚨Einsatzstichwort: U WARN
🚒Fahrzeuge am Einsatzort: LF 8/6, TLF 8/12, MTW
📕Kurzbericht:
Unser Hochwassereinsatz startete bereits am Vortag (28.03.2020) um 13 Uhr ohne offizielle Alarmierung. Wir hatten den Auftrag mit einer kleinen Gruppe bereits eine frühzeitige Hochwasserwarnung durchzuführen, damit die Anwohner und Betriebe entsprechende Maßnahmen treffen konnten.
Kurz vor Beendigung der Warnung wurden wir auf eine hilflose Person aufmerksam gemacht. Die vom Fahrrad gestürzte Person wurde bereits von 2 Ersthelfern befragt und zusammen mit uns im Anschluss bis zum Eintreffen des Rettungswagens betreut. Nach den Erstmaßnahmen der RTW-Besatzung, halfen wir noch dabei, die Person auf die Trage zu legen und in den Rettungswagen zu transportieren, bevor wir im Anschluss wieder einrückten.
Die vorzeitige Warnung wiederholten wir um 17 Uhr und um 20 Uhr ein weiteres Mal.
Am 29.03.2020 erfolgte um 07.02 Uhr dann der offizielle Alarm. Die Einsatzkräfte machten sich auf den Weg zum Gerätehaus und verteilten sich auf die Fahrzeuge. Anschließend fuhren wir zum Fährvorplatz, von wo aus wir die Hochwasserwarnung starteten. Dabei kontrollierten wir regelmäßig kritische Bereiche und sicherten gegebenenfalls Gegenstände vor dem abtreiben.
Im Laufe des Morgens wurde die Ivendorfer Landstraße ebenfalls überschwemmt, weshalb wir uns zusammen mit der Leitstelle und der Polizei dazu entschieden haben, die Straße zu sperren.
Um 10:37 Uhr konnten wir die Warnung beenden und rückten wieder ein.